Einladung

am 22. September, 20 Uhr, Schönfließer Straße 21, 10439 Berlin

Literarischer Salon mit

Thomas Sparr: Grunewald im Orient - Das deutsch-jüdische Jerusalem, Berenberg Verlag, Berlin 2018

Anfang der 1920er Jahre als Gartenstadt angelegt, wurde Rechavia vor allem ab 1933 zum Zentrum der deutschen Juden. Else Lasker-Schüler lebte hier, Gershom Scholem - und neben bekannten Namen ein lebhafter deutsch-jüdischer Mikrokosmos. Idyllisch gelegen, doch mit einem schwierigen Alltag. Rechavia lag im Fadenkreuz der lange geteilten Stadt. Gegenwart und Vergangenheit der Shoah lasteten auf seinen Bewohnern. Zugleich aber war dies der Ort deutsch-israelischer Annäherung. (aus dem Klappentext)

In Erinnerung an die Umweltbibliothek lädt die Zionsgemeinde in den Salon ein in der Reihe "Zion goes Kiez", Begegnungen mit aktuellen Büchern, Filmen, Autoren und Filmemachern an historischen Orten der friedlichen Revolution.

Es gibt wie immer Brot, Käse und Wein. Weil der Saal schön voll sein soll, aber nicht zu voll, wird um verlässliche Anmeldungen gebeten per Mail an: d-k-g@gmx.net


Programmangebote:

Programm zum 30. Jahrestag der Maueröffnung und der Geschichte des Literarischen Salons in der Schönfließer Straße mit Liedern von Goethe, Heine, Brecht, Wolf Biermann und Bulat Okudshawa zu Harmonium und Gitarre

- Flyer -

 

Bisherige und geplante Salons 2019



24. Februar 2018, Rede auf der Eröffnung der Ausstellung von Matthias Leupold in der Photo Edition Berlin:
https://youtu.be/4-c5I2EJu6w (Link in den Browser kopieren)



Hinweis auf Neuerscheinungen:

Andreas Petersen, Die Moskauer - Wie das Stalintrauma die DDR prägte, Frankfurt 2019

Christian Neef, Der Trompeter von St. Petersburg - Glanz und Untergang der Deutschen an der Newa, München 2019

Ines Geipel, Umkämpfte Zone, Stuttgart 2019


Wolf Biermann, Barbara; Liebesnovellen und andere Raubtiergeschichten, Berlin 2019

Uschi Brüning, So wie ich, Autobiografie, Berlin 2019

Nino Haratischwili, Die Katze und der General, Frankfurt 2018

Lewan Berdzinischwili, Heiliges Dunkel - Die letzten Tage des Gulag, Halle 2018

Aka Morchiladze, Santa Esperanza, Halle 2018

Adolf Endler, Kleiner Kaukasischer Divan - Von Georgienn erzählen, Göttingen 2018

Navid Kermani, Entlang den Gräben, Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan, München 2018

Peter Böthig (Hrsg), sprachzeiten, Der Salon von Ekke Maaß, Lukas Verlag 2017

Jan Zychlinskis, Jenseits der Grenzen, Erkundungen bei den Flüchtlingen im Südkaukasus  (Fotobuch)
Vorwort von E. Maaß: Flucht und Vertreibung im Kaukasus im Spannungsfeld von Imperium, Nationalstaat und Minderheiten, mitteldeutscher verlag, Halle/Saale, 2016